Die Wasserabnehmer werden gebeten, bei den derzeit herrschenden trockenen Witterungsbedingungen sparsam mit Wasser umzugehen und auf übermäßigen Wasserverbrauch zu verzichten (z.B. Rasensprengen). Aufgrund erhöhter Wasserabgaben ist im gesamten Verbandsgebiet mit Druckschwankungen zu rechnen.